Beschränkte Erholung am Arbeitsmarkt 2015-03-31

Die leicht positive Tendenz der Beschäftigung in den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 manifestiert sich ebenfalls in der zweiten Hälfte des Jahres 2014.

Das Wirtschaftswachstum erweist sich trotzdem noch zu beschränkt, um eine wirkliche Belebung des Arbeitsmarktes bewirken zu können. Im Vergleich zu derselben Periode des vorhergehenden Jahres hat sich die Beschäftigungsrate für Lohnempfänger leicht erhöht. Dies geht aus den Statistiken des LSS für das vierte Quartal 2014 hervor.

Gesamtüberblick

Die Gesamtzahl der Arbeitsstellen war am 31. Dezember 2014 um 0,6% höher als ein Jahr vorher. Das Bild der Entwicklung des Arbeitsvolumens in Vollzeitäquivalenten war im vierten Quartal 2014 infolge der Generalstreiks am Ende des Jahres 2014 verzerrt. Im Vergleich zum vierten Quartal 2013 ist das Beschäftigungsvolumen in Vollzeitäquivalenten global betrachtet leicht zurückgegangen um 0,2%. Bei Herausrechnung der Auswirkung der Generalstreiks hätte das Arbeitsvolumen im vierten Quartal 2014 vermutlich um 0,1% zugenommen.  

Insgesamt wird weiterhin das Bild eines zum Teil ankurbelnden Arbeitsmarktes behauptet, der durch eine Erhöhung des Einsatzes von Zeitarbeit gekennzeichnet wird aber auch mit den Auswirkungen von Umstrukturierungen (unter anderem in der Industrie und dem Sektor der Finanzdienstleistungen) und der Kürzungen im Staatshaushalt (unter anderem im Bauwesen und bei den öffentlichen Verwaltungen) konfrontiert wird.

^ Back to Top