Studentenarbeit nimmt 2019 weiter zu 2020-06-12

2019 haben 560.996 Jugendliche als Jobstudent gearbeitet.  Das ist ein Anstieg um 3% gegenüber 2018. Das stellt sich aus den Zahlen des Landesamts für Soziale Sicherheit (LSS) heraus.  Die Zunahme der vergangenen Jahre setzt sich also weiter fort.

Mehr als 100 Millionen Arbeitsstunden

Die Anzahl der Arbeitgeber, die Jobstudenten eingestellt haben, ist um 6% auf 65.048 gestiegen.  Die Anzahl der Studentenjobs hat sich bis 871.800 (+ 5%) erhöht. 

Alle Studierenden haben insgesamt 103 Millionen Stunden gearbeitet. Das sind 6% mehr als 2018.

Ein durchschnittlicher Student arbeitete im Jahr 2019 185 Stunden, aufgeteilt in 1 oder 2 Jobs, was einer Erhöhung von 5 Stunden pro Student entspricht (+3%). Der durchschnittliche Student verdiente damit 2.248 Euro (+5%). Dies ist ein Bruttobetrag, auf den 2,71 % Sozialversicherungsbeiträge, aber keine Steuern anfallen, da es das einzige Einkommen des Studenten ist.

Zu den Zahlen

Die Zahlen beziehen sich auf die Studierenden, die sowohl in dem privaten als in dem öffentlichen Sektor beschäftigt sind. Mehr Zahlen über die Studentenarbeit im Jahr 2019 finden Sie unter Zusätzliche Jahresstatistiken über die Studentenarbeit zurück.

^ Back to Top